Fairster Massivhausanbieter

Ihr direkter Kontakt zu uns

07274 1007

Startseite | Katalog | Kontakt | Aktuelles | Suche | Jobs | Presse |

Aktuelles
Sie sind hier: BAUMEISTER-HAUS® | Aktuelles |
Freitag, 01. Juli 2016

Flexibler Kommunalbau

BAUMEISTER-HAUS bietet variable und nachhaltige Lösungen für den sozialen Wohnungsbau.

Das FlexPlus-Prinzip. Variante S1. Die zeitlose, attraktive Architektur integriert sich harmonisch in ein bestehendes Umfeld. Die flexible Ausführung der Fassade und des Daches lässt weiteren Spielraum bei der Gesamtgestaltung zu. Dargestellt ist eine beispielhafte Umnutzung als 6-Parteien-Objekt mit öffentlich geförderten Wohnungen (Sozialwohnungen).
Das FlexPlus-Prinzip. Variante S2. Die kompakte Variante S2 zeigt sehr gut die Variabilität des intelligenten Architekturkonzeptes mit seinen Grund­modulen. So lässt sich mit einer hochwertigen Architektur viel Raum schaffen, auch wenn nur kleinere Grundstücke zur Verfügung stehen. Das FlexPlus-Prinzip bietet viele Möglichkeiten wie zum Beispiel bei der Farbgestaltung der Fassade oder der Erweiterung um einen Personenaufzug.
Das FlexPlus-Prinzip. Variante R1. Das modulare Grundkonzept ermöglicht eine flexible Erweiterung und gewährleistet eine harmonische sowie ansprechende Optik auch bei größeren Einheiten.
Das FlexPlus-Prinzip. Variante R1. Von Anfang an an alles gedacht – Dachterrassen und großzügige Terrassen erleichtern die Nutzung als klassisches Reihenhaus, zentrale Abstellräume außerhalb des Hauptgebäudes ermöglichen eine großzügige Lagerung von Fahrrädern, Gartenmöbeln usw. auch ohne kostenintensive Kellerbauten.
Das FlexPlus-Prinzip. Variante S1. Die zeitlose, attraktive Architektur integriert sich harmonisch in ein bestehendes Umfeld. Die flexible Ausführung der Fassade und des Daches lässt weiteren Spielraum bei der Gesamtgestaltung zu. Dargestellt ist eine beispielhafte Umnutzung als 6-Parteien-Objekt mit öffentlich geförderten Wohnungen (Sozialwohnungen).
Das FlexPlus-Prinzip. Variante S2. Die kompakte Variante S2 zeigt sehr gut die Variabilität des intelligenten Architekturkonzeptes mit seinen Grund­modulen. So lässt sich mit einer hochwertigen Architektur viel Raum schaffen, auch wenn nur kleinere Grundstücke zur Verfügung stehen. Das FlexPlus-Prinzip bietet viele Möglichkeiten wie zum Beispiel bei der Farbgestaltung der Fassade oder der Erweiterung um einen Personenaufzug.
Das FlexPlus-Prinzip. Variante R1. Das modulare Grundkonzept ermöglicht eine flexible Erweiterung und gewährleistet eine harmonische sowie ansprechende Optik auch bei größeren Einheiten.
Das FlexPlus-Prinzip. Variante R1. Von Anfang an an alles gedacht – Dachterrassen und großzügige Terrassen erleichtern die Nutzung als klassisches Reihenhaus, zentrale Abstellräume außerhalb des Hauptgebäudes ermöglichen eine großzügige Lagerung von Fahrrädern, Gartenmöbeln usw. auch ohne kostenintensive Kellerbauten.
Das FlexPlus-Prinzip. Variante S1. Die zeitlose, attraktive Architektur integriert sich harmonisch in ein bestehendes Umfeld. Die flexible Ausführung der Fassade und des Daches lässt weiteren Spielraum bei der Gesamtgestaltung zu. Dargestellt ist eine beispielhafte Umnutzung als 6-Parteien-Objekt mit öffentlich geförderten Wohnungen (Sozialwohnungen).
Das FlexPlus-Prinzip. Variante S2. Die kompakte Variante S2 zeigt sehr gut die Variabilität des intelligenten Architekturkonzeptes mit seinen Grund­modulen. So lässt sich mit einer hochwertigen Architektur viel Raum schaffen, auch wenn nur kleinere Grundstücke zur Verfügung stehen. Das FlexPlus-Prinzip bietet viele Möglichkeiten wie zum Beispiel bei der Farbgestaltung der Fassade oder der Erweiterung um einen Personenaufzug.
Das FlexPlus-Prinzip. Variante R1. Das modulare Grundkonzept ermöglicht eine flexible Erweiterung und gewährleistet eine harmonische sowie ansprechende Optik auch bei größeren Einheiten.
Das FlexPlus-Prinzip. Variante R1. Von Anfang an an alles gedacht – Dachterrassen und großzügige Terrassen erleichtern die Nutzung als klassisches Reihenhaus, zentrale Abstellräume außerhalb des Hauptgebäudes ermöglichen eine großzügige Lagerung von Fahrrädern, Gartenmöbeln usw. auch ohne kostenintensive Kellerbauten.
Das FlexPlus-Prinzip. Variante S1. Die zeitlose, attraktive Architektur integriert sich harmonisch in ein bestehendes Umfeld. Die flexible Ausführung der Fassade und des Daches lässt weiteren Spielraum bei der Gesamtgestaltung zu. Dargestellt ist eine beispielhafte Umnutzung als 6-Parteien-Objekt mit öffentlich geförderten Wohnungen (Sozialwohnungen).
Das FlexPlus-Prinzip. Variante S2. Die kompakte Variante S2 zeigt sehr gut die Variabilität des intelligenten Architekturkonzeptes mit seinen Grund­modulen. So lässt sich mit einer hochwertigen Architektur viel Raum schaffen, auch wenn nur kleinere Grundstücke zur Verfügung stehen. Das FlexPlus-Prinzip bietet viele Möglichkeiten wie zum Beispiel bei der Farbgestaltung der Fassade oder der Erweiterung um einen Personenaufzug.
Das FlexPlus-Prinzip. Variante R1. Das modulare Grundkonzept ermöglicht eine flexible Erweiterung und gewährleistet eine harmonische sowie ansprechende Optik auch bei größeren Einheiten.
Das FlexPlus-Prinzip. Variante R1. Von Anfang an an alles gedacht – Dachterrassen und großzügige Terrassen erleichtern die Nutzung als klassisches Reihenhaus, zentrale Abstellräume außerhalb des Hauptgebäudes ermöglichen eine großzügige Lagerung von Fahrrädern, Gartenmöbeln usw. auch ohne kostenintensive Kellerbauten.

Die Zahl der Geringverdiener, Sozialhilfeempfänger, Flüchtlinge und Asylsuchenden steigt unablässig – und damit auch die Nachfrage nach günstigem Wohnraum. Hier unterstützen die BAUMEISTER-HAUS Partner Städte und Kommunen mit flexiblen Lösungen für den Kommunalbau in solider Massivbauweise, die auch in puncto Nach- und Umnutzung überzeugen.

Kurzfristig realisierbar und langfristig nutzbar.

Vor dem Hintergrund der Flüchtlingskrise und der steigenden Zahl von Geringverdienern haben sich für Städte und Kommunen die Herausforderungen im sozialen Wohnungsbau verschärft. Einerseits muss kurz- bis mittelfristig die riesige Nachfrage nach günstigem Wohnraum gedeckt werden. Anderseits sind auch spätere Umnutzungskonzepte zu berücksichtigen, damit die Investitionen sich auch langfristig rechnen. Speziell für diese Anforderungen hat BAUMEISTER-HAUS – eine Kooperation von führenden deutschen Massivbau-Unternehmen – mit dem FlexPlus-Prinzip ein bundesweites Konzept für den sozialen Wohnungsbau entwickelt, das von den jeweiligen BAUMEISTER-HAUS Partnern vor Ort mit regionaler Kompetenz umgesetzt wird. Im Kern steht hinter diesem Konzept der Anspruch, durch Massivbauweise und flexible Nutzungskonzepte Werte zu schaffen und zu erhalten. „Wir wissen, was Kommunen und Städte beim sozialen Wohnungsbau benötigen. Daher setzen wir auf nachhaltige, wertbeständige Lösungen mit vielfältigen und flexiblen Nach- und Umnutzungsmöglichkeiten“, fasst Michael Wiesner, Präsident von BAUMEISTER-HAUS, den Kern des FlexPlus-Prinzips zusammen. 

Die Zukunft bereits eingebaut.

Dank der durchdachten Architektur mit aus­ge­klü­gelten Grundrissen, können die Häuser in Massivbauweise auf nahezu jeder verfügbaren Grundfläche erstellt werden. So können durch das modulare Gestaltungskonzept unterschiedliche Wohnraumbedürfnisse von Gruppen, Einzelpersonen und Familien berücksichtigt und bei einer Nachnutzung problemlos angepasst werden. Ob zur Unterbringung von Flüchtlingen und Asylsuchenden oder später im Rahmen einer Umnutzung als vermietete Reihenhäuser oder als Sozialwohnungen – das FlexPlus-Prinzip eröffnet Kommunen und Städten größtmöglichen Gestaltungsspielraum und erfüllt auch im Hinblick auf Energieeffizienz alle Anforderungen an den modernen Wohnungsbau. Auf Wunsch bieten die regionalen BAUMEISTER-HAUS Partner dabei alle Leistungen schlüsselfertig oder alternativ bezugsfertig aus einer Hand und mit Festpreisgarantie – von der Planung über die Bauphase bis hin zur Objekteinrichtung mit qualifizierten Partnerunternehmen. Und Michael Wiesner hebt noch weitere Vorteile hervor: „Als Full-Service-Unternehmen entlasten wir Kommunen und Städte auch bei der Suche nach geeigneten Investoren und optional auch durch die Übernahme der Bauträgerfunktion. Darüber hinaus bringen wir gerne unser Know-how bei allen Fragen rund um die Fördermittelbeantragung, Mietvertragsgestaltung und Verkaufsabwicklung ein.“

Suchen Sie eine intelligente Lösung für den sozialen Wohnungsbau? Mit unserem FlexPlus-Prinzip können Sie mit einem flexiblen Nutzungskonzept Werte schaffen und erhalten. Wir beraten Sie gerne – sprechen Sie uns an.

BAUMEISTER-HAUS Siegel Stein auf Stein
BAUMEISTER-HAUS Siegel Haus mit Grund
BAUMEISTER-HAUS Siegel Umbau Anbau Ausbau
© 2011 Roth Bau GmbH | Telefon: 07274 1007